www.schotterfun.de
  Technik > MZ GS Replika  
 
MZ GS Replika

MZ GS 350 Replika

Hier nochmal der Hinweis: ich bin nicht Erbauer der Replika. Auf Nachfrage kann ich den Kontakt zum Erbauer herstellen. Vorbild des Nachbaus ist die unten abgebildete Maschine.

 Die GS 350 in einer Ausstellung

Zuerst einmal musste ein 250er MZ TS-Gehäuse vorbereitet werden.

 

Stehbolzen versetzt, die original Bohrungen sind noch zu erkennen. Dichtfläche 10mm abgesenkt, die Löcher später zugeschweisst und das Ganze geplant. Die Aussparungen für die Überströmer angepasst.

 

Jetzt wird´s interessant: ein ETZ-Zylinder (250) wird völlig umgebaut. Und hier die Vorgehensweise zu sehen, wie man 2 zusätzliche Überströmkanäle herein bekommt. Die Bohrungen zwischen den beiden oberen Stehbolzenlöchern sind schon mal zu sehen. Sie gehen später ganz nach oben durch.

 

Die Kanäle sind schon mal grob vorgearbeitet. Der Bund in der Buchse dient dem einspannen und wurde später ausgebohrt.

Wieder ein Schritt weiter.

Kolben mit den Aussparungen

 

 

Zylinder nach dem Schleifen.Die Kanäle links und rechts neben dem Auslasspfeil sind die zusätzlichen.

Blick in den Membrankasten, die Nase verhindert das Einfedern der Kolbenringe.

Der Zylinderkopf ist von einer 380er CZ und kommt dem Original optisch am nächsten. Bohrung und Kerzenloch wurden angepasst.

Einpassen des Motors in den Rahmen, dieser Deckel dient nur als Montagehilfe.

Rechte Seite mit fertigem Membrankasten

Der Luftfilterkasten im lackierten Rahmen mit den typischen beiden Rundöffnungen.

Original arbeitet im Motor eine Trockenkupplung. In der Replika ist eine MZ-Serien-Nasskupplung montiert.

 

 

Der Keihin Vergaser wurde nach der ersten Testfahrt durch eine von 30mm auf 32mm aufgeborten BVF-Vergaser ersetzt.Membranzungen sind von einer 250er Cross-Suzuki.

 

Herstellung der Auspuffanlage in einer früheren Phase auf Grundlage von Volumenberechnungen.

Auspuff lackiert

Angepasste MZ-Serien-Kettenschläuche

Alu-Gusskettenkasten als Nachbau, wie mittlerweile wieder angeboten. Schön zu erkennen die gebogene Schwinge mit den Verstärkungen.

Fast fertig, es fehlen noch die Gummischläuche, die von den Öffnungen des Luftfilterkastens hinter den Zylinder gehen.

Rad hinten MZ, vorne Nabe von RT 125, Tank von Simson Sperber, Gabel Ceriani, Stossdämpfer von Hagon.

Schutzbleche und Lampenmaske Nachbau MZ

zurück                          home



 
Top! Top!