www.schotterfun.de
  Technik > Umbau Schwalbe Bremse  
 
Umbau Schwalbe Bremse

 

Umbau Bremse Simson Schwalbe

Die Bremsleistung ist einfach bescheiden. Deutsche 50er hatten diesbezüglich schon in den 70er Jahren mehr drauf. Verschiedentlich tauchen gut gemachte Scheibenbrems-Umbausätze im Netz auf. Wer mehr auf Trommelbremsen steht, hier die Lösung:

Umbau 1

Bremsdeckel der Simson S 50-hinten. Vorteil: der außen liegende Bremshebel ist länger und damit die Hebelwirkung größer. Das Widerlager passt genau in die Halterung der Schwinge. In den Zapfen muss ein 6er Gewinde geschnitten werden, dort kommt die Einstellschraube für den Bremszug hin. Die Teile gibt´s mittlerweile im Satz bei den einschlägigen Händlern zu kaufen. Alu-Bremshebel oben und Teflonzug sind ebenfalls spürbare Verbesserungen.

Umbau 2

Nabe der MZ TS 250/1 oder ETZ-Standard, ebenso Bremsdeckel. Die Nabe ist breiter als die Simson-Nabe. Deshalb muss vom Bremsdeckel 9mm abgefräst werden. Auf der anderen Seite muss ein Deckel gedreht werden, der als Dichtung fungiert und etwa 2/10 aus der Nabe heraus ragt. Breite der Nabe dann von 110,5 mm auf 94 mm reduziert. Die Zugstrebe ist aus ST 37 und muss gebogen werden, damit sie an der Stoßdämpferhalterung vorbei geht. Eine original MZ-Achse muss entsprechend gekürzt und ein 14er Gewinde geschnitten werden. Die Achsbohrung in der Schwinge muss von 12 auf 15 mm aufgebohrt werden. Kein Problem, da ist genug Material an der Stelle. Die unteren Stoßdämpferschrauben müssen durch Versenkimbusschrauben ersetzt werden, da die serienmäßigen 6-Kant-Köpfe sonst innen an der Nabe schleifen würden. Ein Bremszug muss selbst gebastelt werden. Die Strebe wird an einer angeschweissten Lasche befestigt. Die Speichen sind original MZ 121mm. Das Rad muss außermittig in Richtung Bremse zentriert werden, ca. 15mm.  Bremszug Teflon, Handbremshebel Alu. Bremsleistung Welten Unterschied (Welten).



 
Top! Top!