Normandie Juli 2020 Seite 2

Trouville

Léglise de Varengeville-sur-Mer mit dem Marinefriedhof auf dem u.a. auch der Maler Georges Braque liegt.

Leider war das Gelände und die Kirche wegen Bauarbeiten gesperrt.

Zwischendurch nach Étretat abgebogen. Auch hier nochmal die typischen Steilklippen der Alabasterküste.

Blick von oben auf Étretat mit dem markanten Felsbogen Porte d´Aval

Der obligatorische Besuch in Rouen

Die Kathedrale Notre-Dame

Der Chor, errichtet ab ca. 1220

Katholische Kirche der Heiligen Jeanne d `Arc

1979 zu Ehren von Jeanne d'Arc erbaute Kirche in Form eines Schiffes mit Fenstern aus der Renaissance

 

 

 

 

 

 La Couronne Restaurant,

 das älteste Gasthaus  Frankreichs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbey Valmont

 

 

Die Klosterkirche

Der Baum hat schon ein paar Jahre hinter sich

Schon kein Geheimtip mehr: Plage Varengeville sur Mer

Überschaubar, keine Gastronomie und wenig Parkplätze

Die Küstenabschnitte sind über oberhalb liegende Wanderwege erreichbar.

Pont de Normandie, 856 m lang. Wer bezahlt darf drüber.

Unsere Freunde hatten sich noch Le Havre angesehen.

Die Containerskulptur im Hafen

Ein besonderes Ereignis, sich hier die Haare schneiden zu lassen.

Das war´s dann auch schon. Eine Woche top Wetter, unter Einhaltung der Corona-Vorschriften relativ ungestört die Landschaft erkundet und wieder mal die Feststellung, dass Frankreich ein schönes, vielseitiges Reiseland ist.

                            Seite 1        home