Pyrenäen Juni 2019 Seite 2

Tourmalet

Tourmalet

Hier der Beweis!

Oben auf dem Col d ´Aubisque

Dann hatten wir auch schon unsere Tagesziel erreicht, Laruns

Unser Hotel

Überschaubarer Ort am Fuße des Aubisque

Draussen bei bestem Wetter gefrühstückt, sollten die nächsten Kilometer unvergessliche Eindrücke der Tour hinterlassen.

Zuerst in nördliche Richtung,  dann auf der D918 westlich bis Larrau und auf der kleinen D301 in einer einzigartigen Landschaft bis Estérencuby.

D301 bei bestem Wetter

D301

Wir hatten die Landschaft für uns alleine, die "Masse" bewegt sich wohl auf den Hauptpässen.

D301

Dann wieder südlich von St. Jean Pied-de-Port nach Spanien auf der N-135, nochmal östlich auf der N-140 über Burgui an den See Embalse de Yesa, in der Hoffnung, am Wasser ein Hotel zu finden. Dem war nicht so. Also das Navi mit der Hotelsuche aktiviert. Das führte uns in die Berge in den Ort Artieda. Ich vermute mal, diese Unterkunft wird uns in nachhaltiger Erinnerung bleiben, hatten wir doch eine Pilgerherberge erwischt. Zum Entsetzen meiner Frau, die den Jakobsweg durchwanderte, bezogen wir, als dekadente Motorradfahrer, ein Vierbett-Pilger-Zimmer. An dem Tag hatten wir aber niemand ein Bett weggenommen.

Eine gewisse Unordnung ist nicht abzustreiten

Unzweifelhaft, eine Wander-/Pilgerherberge

Schönes, typisch spanisches Bergdorf

Behaupte mal, dieses Bier hat uns mit am besten im ganzen Urlaub geschmeckt.

home   hier geht es weiter    zurück